Veranstaltungen 2014
Fr, 21.02.2014
Zeit: 20:00 Uhr
Ort: Kulturraum …am Märtplatz
Kosten: Teilnahme kostenlos

GV des Naturschutzvereins Ruswil

Mit Referat von Antonia Zurbuchen

 

Nach der GV (ca. 20:45 Uhr) gibt Antonia Zurbuchen, Biologin, stv. Geschäftsführerin Pro Natura St Gallen und Co-Autorin des Buchs „Wildbienenschutz - von der Wissenschaft zur Praxis“ einen Einblick in die Welt der solitären Bienen, diese wichtigen aber auch bedrohten Bestäuber. Der Vortrag beschäftigt sich mit der faszinierenden Lebensweise der Wildbienen und zeigt mögliche Fördermassnahmen auf. 

Anschliessend gemütliches Zusammensein bei einem Glas Most, Mineral oder Wein.

 


Kontakt: Giselle Knüsel-Buchs, 041 495 33 88
Sa, 22.03.2014
Zeit: wird mitgeteilt
Ort: Gemeinde Ruswil
Treffpunkt: wird mitgeteilt
Kosten: Teilnahme kostenlos

Pflegearbeiten

mit Christoph Furrer und Fred Estermann

Auch in diesem Jahr organisieren wir wieder zwei Arbeitseinsätze, bei denen wir unter der fachkundigen Leitung von Fred Estermann notwendige und dringende Pflegearbeiten in Biotopen auf dem Gebiet der Gemeinde Ruswil vornehmen. Zur Zeit stehen die Einsatzorte noch nicht fest - die Information an die Vereinsmitglieder erfolgt jeweils vor dem Arbeitseinsatz.


Kontakt: Christoph Furrer, 041 495 37 55
So, 06.04.2014
Zeit: 09:30 Uhr - ca. 12:00 Uhr
Ort: Rüediswil
Treffpunkt: Schulhaus Rüediswil
Kosten: Teilnahme kostenlos

Kröte, Molch und Co.

Exkursion mit Manuel Lingg

Sobald im Frühling die Temperaturen milder werden und das Wetter nass ist, beginnen jedes Jahr tausende Amphibien ihre Wanderung zu ihren Weihern und Tümpeln. Dort verbringen sie die Wochen ihrer Paarungszeit und kehren bald nach dem Laichen in ihre Landlebensräume wie beispielsweise den Wald zurück.

Amphibien sind in der Schweiz seit längerem geschützt, weshalb man im Frühling überall grüne Zäune sieht, die sie vor dem drohenden Verkehrstod retten. Vor drei Jahren bemerkten aufmerksame Anwohner im Voremwald, dass dort viele Amphibien überfahren wurden. Bei einer anschliessenden Kontrolle entdeckte der Naturschutzverein Ruswil (NVR) die erste Erdkröten- und Fadenmolchpopulation der Gemeinde.

Dank des Einsatzes von Freiwilligen aus dem Umfeld des Naturschutzvereins  wurden im Voremwald  2013 unter anderem mehr als 300 Erdkröten gerettet.

In einer gemütlichen Exkursion wird der Biologe Manuel Lingg uns vor Ort einen Einblick in das Leben der Erdkröten und weiterer einheimischer Amphibien geben.

Die kostenlose Exkursion ist auch für Familien geeignet. Alle Interessierten auch NVR-Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen. Die Exkursion findet bei jeder Witterung statt


Kontakt: Giselle Knüsel-Buchs, 041 495 33 88
Sa, 03.05.2014
Zeit: 09.00 Uhr – ca. 12.00 Uhr
Ort: Rüediswil
Treffpunkt: bei Sepp und Maria Ottiger, Loch Neuhof
Kosten: Teilnahme kostenlos

Nisthilfen für Wildbienen

Bau von Nist- und Überwinterungshilfen mit Peter Stöckli

Viele Wildbienen leben nicht wie die Honigbienen in einer Staatengemeinschaft, sondern einsiedlerisch. Für den Bau ihrer Nester sind sie auf Hohlräume aller Art in verschiedensten Kleinstrukturen angewiesen. Vielen Arten, welche solche Nischen besetzen, können wir geeignete Nistanlagen anbieten. Unter fachlicher Anleitung von Peter Stöckli bauen wir unterschiedlichste Nisthilfen. Die Zahl der Teilnehmenden ist beschränkt. Kinder in Begleitung von Erwachsenen. 

Voranmeldung bis 26. April 2014. 


Anmeldung bis am 26.04.2014

Kontakt: Bruno Studer, 041 495 26 19
So, 25.05.2014
Zeit: 09:30 Uhr - ca. 12:00 Uhr
Ort: Geiss
Treffpunkt: Märtplatz Ruswil
Kosten: Teilnahme kostenlos

Fleissige Bienen

Einblicke in die Imkerei mit Monika Schürmann

Sie liefert uns Honig und Wachs, bestäubt unsere Nutzpflanzen und ist der Inbegriff des Fleisses – die Honigbiene. Die Leistungen der Bienen bringen uns immer wieder aufs Neue zum Staunen. Als soziales Insekt lebt die Honigbiene in grossen Völkern zusammen, die fast wie ein eigener Organismus funktionieren.Die erfahrene Imkerin Monika Schürmann gibt uns einen Einblick in die Welt der Biene und die vielfältigen Arbeiten der Imkerei.


Kontakt: Kurt Bösch, 041 495 11 50
Sa, 07.06.2014
Zeit: gemäss Anmeldung
Ort: gemäss Anmeldung
Treffpunkt: gemäss Anmeldung
Kosten: ca. CHF 180.-

Pfingstwanderung

mit Peter Stöckli

Wir reisen nach Bergün im Albulatal auf 1400m. An beiden Tagen sind einfache Bergwanderungen von ca. 3 Stunden vorgesehen. Es erwarten uns wildromantische Landschaften, ein Bergfrühling mit reichhaltiger Flora und mit etwas Glück auch Wildbeobachtungen. Evtl. kommt eine Höhenwanderung im einsamen Val Tours in Frage. Mittags­picknick aus dem Rucksack, eine Übernachtung im Hotel.

Den Anmeldetalon finden Sie hier >>

Max. Teilnehmerzahl: 20. Anmeldungen bis 30. April 2014 an Peter Stöckli.


Anmeldung bis am 30.04.2014

Kontakt: Peter Stöckli, 041 495 19 10
So, 29.06.2014
Zeit: 09.30 Uhr - ca. 12.00 Uhr
Treffpunkt: Märtplatz Ruswil
Kosten: Teilnahme kostenlos

Wildbienen

Zwischen Blütenpracht und Schneckenhaus, Exkursion

Die Wildbienen gehören nebst der Honigbiene zu den wichtigsten Bestäubern von Wild- und Kulturpflanzen. Unter den Wildbienen gibt es Spezialisten, die ihre Nachkommen z.B. ausschliesslich mit Pollen von Glockenblumen ernähren oder ihre Nester nur in leeren Schneckenhäuser bauen. Rund die Hälfte der 600 heimischen Arten sind heute bedroht. Gerade der moderne Siedlungsraum bietet aber verschiedene Möglichkeiten, um Wildbienen zu fördern.

Eine Exkursion mit Antonia Zurbuchen. 


Kontakt: Giselle Knüsel-Buchs, 041 495 33 88
Fr, 29.08.2014
Zeit: 20.15 Uhr – ca. 22.00 Uhr
Ort: Buholz
Treffpunkt: Parkplatz Restaurant Lamm, Buholz

Bat-Night

Exkursion für die ganze Familie

Wenn in den Fledermauswochenstuben bereits Ruhe einkehrt ist und die Jungtiere mit den Müttern schwärmen, findet am letzten Augustwochenende die internationale Fledermausnacht statt. Sie wiederholt sich jedes Jahr, macht weltweit die vom Aussterben bedrohten Nachtjäger besser bekannt und wirbt für ihren Schutz. Wir machen mit und beobachten mit etwas Glück Fledermäuse beim Wassertrinken über einem Weiher. Ausrüstung: dem Wetter angepasste Kleider, Taschenlampe. 


Kontakt: Bruno Studer, 041 495 26 19
So, 14.09.2014
Zeit: 09:20 Uhr - ca. 13:00 Uhr
Ort: Stäublig-Bach
Treffpunkt: Rottalcenter, Bushaltestelle
Kosten: Teilnahme kostenlos

Unbekanntes Ruswil

Wanderung an den Stäublig-Bach mit Otmar Wüest

Eine reizvolle Wanderung entlang dem urtümlichen Stäubligbachtobel mit imposantem Wasserfall. Diesen Aufbruch ins unbekannte Ruswil aus dem Programm 2013, der abgesagt werden musste, möchten wir nochmals aufnehmen. Er führt uns von Wolhusen zum Stäubligbach und über Schächbüel zurück nach Ruswil (8-9 km, 2.5 Std. Wanderzeit). Teilweise feuchte und steile Weiden erfordern gutes Schuhwerk und Trittsicherheit.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 


Kontakt: Otmar Wüest, 041 495 23 93
Sa, 25.10.2014
Zeit: wird mitgeteilt
Ort: Gemeinde Ruswil
Treffpunkt: wird mitgeteilt
Kosten: Teilnahme kostenlos

Pflegearbeiten

mit Christoph Furrer und Fred Estermann

Auch im laufenden Jahr organisieren wir wieder zwei Arbeitseinsätze, bei denen wir unter der fachkundigen Leitung von Fred Estermann notwendige und dringende Pflegearbeiten in Biotopen auf dem Gebiet der Gemeinde Ruswil vornehmen. Zur Zeit stehen die Einsatzorte noch nicht fest - die Information an die Vereinsmitglieder erfolgt jeweils vor dem Arbeitseinsatz.


Kontakt: Christoph Furrer, 041 495 37 55